Schlagwort-Archive: zertifikat

GdW bremst Ministerium und DGNB bei Nachhaltigkeitszertifikat für Wohnungsbau

Artikel in der FAZ vom 25.1.2011.

Die für die diesjährige Baumesse in München geplante Übergabe von Nachhaltigkeitszertifikaten an die fünf Pilotprojekte der vom Bauministerium in 2009 gegründeten Arbeitsgruppe „Nachhaltiger Wohnungsbau“ wurde offenbar auf Druck des Bundesverbandes der Wohnungsunternehmen (GdW) abgesagt. Statt dessen wurden den teilnehmenden Projekten lediglich Teilnahmebestätigungen überreicht. Grund für die Vollbremsung sind offenbar die in Teilen der Wohnungswirtschaft gefürchteten Zertifizierungskosten und die oft genannte „Stigmatisierung“ einzelner Bestände auch bei einer freiwilligen Zertifizierung.

„Auch freiwillige Systeme entwickeln normative Wirkungen“, warnte GdW-Präsident Freitag in seinem Brief an das Bauminmisterium vom 11.1.2011.

Der verantwortliche Staatssekretär Bomba zeigte sich jedoch zuversichtlich und sagte:

„Das Prüfsiegel wird kommen“.

An der Konkurrenzsituation von GdW und Bauministerium einerseits und der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) andererseits, scheint sich bisher nichts geändert zu haben. Die international beachtete DGNB hatte in 2010 ein Zertifikat für Wohnungsneubauten veröffentlicht und eine Reihe von Vorzertifikaten erteilt. In 2011 soll ein Zertifikat für Bestandswohnungsbauten veröffentlicht werden. Laut FAZ berichtete DGNB-Geschäftsführerin Christine Lemaitre davon, dass sie bei einer Sitzung der Arbeitsgruppe im Februar vergangenen Jahres nach einer Dreiviertelstunde zum Verlassen des Raumes aufgefordert worden war. Dabei sei auch auf die Konkurrenzsituation abgestellt worden: Die DGNB könnte möglicherweise die Erkenntnisse in ihr eigenes System einspeisen.

„Die verbandspolitische Pattsituation spiegelt nicht die Grundhaltung der Bevölkerung beim Thema Nachhaltigkeit im Wohnungsbau wieder“, sagt Christoph Marloh, Geschäftsführer bei Grundbesitz 24.

So verzeichnet bei umweltbewußten Anlegern der von Hamburger Immobilien– und Fonds-Experten gestartete Nachhaltige Wohnimmobilien Renditefonds wachsendes Interesse. Der Fonds erwirbt Bestandwohnungsbauten und führt energetische Modernisierungen durch. Der Fonds verfügt über langjährige gute Einkaufskontakte und prognostiziert für Anleger eine Rendite von 7,1% p.a. vor Steuern und 6,9% p.a. nach Steuern.

Der Initiator und Geschäftsführer Christoph Marloh von Grundbesitz 24 erläutert das Konzept des Fonds in einem Beitrag von ecoreporter.de vom 11.11.2010.

Autor FAZ: Steffen Uttich, München
Link:  Ministeriumssiegel läuft ins Leere [25.1.2011, mobil]

Verfaßt von: Christoph Marloh

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bestand, Green Building, Standards