Die Welt über die Fonds von Grundbesitz 24 und Geschäftsführer Christoph Marloh

Als erster Fondsanbieter habe jetzt die Hamburger Grundbesitz 24 die Farbe Grün für den Wohnungsbau entdeckt, schreibt Die Welt in Ihrem Beitrag vom 14.2.2011. Mit dem Renditefonds Nord, der in Bausubstanz der 60er-Jahre investiere und diese auf den energetisch neusten Stand bringe, sollten Energieeinsparungen von etwa 80% realisiert werden. Als Kapital für den Fonds seien 20 Millionen Euro geplant. Die Initiatoren planten eine Rendite von etwa sieben Prozent nach Steuern. Das Unternehmen böte den Investoren eine Rücknahmegarantie der Anteile nach der Investitionsphase bis zu 70 Prozent. Das Emissionshaus arbeite bei dem Projekt mit der B.A.U.M. Group (Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management) zusammen.

Laut Geschäftsführer Christoph Marloh hätte die Wohnungswirtschaft ein Rationalisierungspotential von 30% der deutschen Energieimporte.

Link zum Artikel: Fondshaus entdeckt grünes Wohnen [Die Welt vom 14.2.2011]

Autor der Welt: Frau Dr. Gisela Schütte

Verfaßt von: Christoph Marloh

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bestand, Emissionshäuser, Green Building

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.